Photobucket - Video and Image Hosting



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Willkommen
  Ego
  Basisdaten
  Fotos
  My Ana
  My Thinspiration
  Real Thinspos
  Real Thinspos s/w
  The Ana-Clique
  I love / hate Ana
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Julia.Vanity
   Meereskind
   dollparts
   Nissa
   Sisen
   cleo
   Todessternchen
   Labertaeschle
   coco
   Real Identity
   Broken Wings
   Thin Is In
   Alice
   Maybe
   CAT is perfect
   Cool Touch
   ToSlenderize
   Mia Morgenstern
   I Just Want To Be Perfect FORUM

http://myblog.de/jell-y-fish

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
29.05.

Man, war das ein heftiges Unwetter gestern Nacht. Zumindest in Berlin. Ich bin gegen 2:00 Uhr aufgewacht, weil es so laut gewittert und geregnet hat. Ich liebe das. Ich hab mich dann bei Kerzenlicht hingesetzt und noch etwas gelesen,d a ich bei dem "Lärm" sowieso nicht schlafen konnte. Es war traumhaft.

 

Gerade sitze ich hier am PC und esse eine kleine Portion Nudeln mit Tomatensoße und einen großen gemischten Salat. Meine Therapeutin sagte, dass ich auf einem sehr guten Weg bin, wenn ich es anderesrum - großer Teller Nudeln, kleiner Salat - schaffe

Bleiben wir gleich beim Essen. Ich werde immer öfter gefragt, was ich denn eigentlich jetzt so essen kann/darf/muss, deswegen dachte ich mir, zeige ich euch hier mal einen Beispieltag.

Morgens: Ein großes belegtes Vollkornbrötchen ODER ein Früchte- oder Nussmüsli

Mittags: Etwas gegrilltes oder gebratenes Fleich, viel Gemüse und eine Sättigungsbeilage (abwechseln Reis, Nudeln oder Kartoffeln. Aber auch mal was "anderes" wie Polenta, Gries oder Hisre, etc.)

Abends: Meistens belegtes Brot und einen Salat dazu. Oder Eintopf oder Suppe oder ähnliches. Und dazu nen Salat

Zwischendurch: 2 - 3 mal am Tag soll ich auch eine kleine ZM zu mir nehmen, wie Joghurt, Obst, Gemüse, mal ein Stück Schokolade oder so.

Ich achte darauf, dass das Essen möglichst fettarm ist (mit wenig Öl zubereitet oder Halbfettbutter udn Halbfettmiclh anestelle von Vollmilch oder Vollfettbutter), ABER ich lasse meine Finger von Lightprodukten mit Süßstoff. Aus Angst vor FAs.

Ich komme somit täglich auf eine Kalorienzwahl zwischen 1200 und 1400. Nächsten MOnat wird das wieder gesteigert. Angefangen habe ich bei 800 - 1000 Kalorien. irgendwann soll ich dann bei 2000 landen und am "Ende" soll ich mir keine Gedanken mehr darüber machen.

Ein laaaaaaaanger Weg, aber es wird schon. Ich denke nciht, dass ich das alles ganz los werde. Sicherlich werde ich immer im Kopf überschlagen, wie viele Kalos mein Essen wohl hat, aber das ist gar nicht so schlimm. Viel wichtiger ist es, dass ich DANN zu mir sagen kann: "Stella, scheiß drauf. Das gönnst du dir jetzt" !!

~ ein schöner Schlusssatz !!

29.5.07 13:55
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anna (30.5.07 09:46)
hey stella

ich freu mich total, dass du auf dem Weg der Besserung bist und ich drück dir natürlich total die Daumen, dass du es auch wirklich schaffst wieder gesund zu werden (ich kann mir vorstellen, dass das echt ganz schön anstrengend ist, zu lernen wie man "normal" essen soll).

Welches war denn das schönste Gefühl seit dem du dabei bist, wieder gesund zu werden? gab es da irgendein Erlebnis, wo du gedacht hast "yah das war schön, das was ich mache ist richtig" oder irgendwas, was du vermisst hast?

Ganz liebe Grüße , anna <3 (forum)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung